Glaubenssätze geben uns Sicherheit

“Ich muss mich anstrengen, damit ich gemocht werde”, “Das Leben ist ein Kampf”,  “Wenn ich nicht aufpasse, dann passiert etwas Schlimmes” , “Ich muss viel leisten, damit ich gesehen werde” ….

Mit solchen – und ähnlich schweren – Gedanken in unserem Kopf laufen wir durchs Leben, so dass ich hier nochmal mit Ihnen auf das Thema negative Glaubenssätze schauen möchte. 

Unsere Welt, so wie wir sie individuell  sehen, ist eine Projektion unserer Gedanken. Wir nehmen die Welt um uns herum nicht objektiv wahr, sondern wir projizieren unser Innerstes (unser Denken und Fühlen) nach aussen. 

Dabei betrachten wir das Leben durch unsere Brille an Glaubenssätzen, die wir im Laufe des Lebens gelernt haben. 

„Glaubenssätze sind tiefe, innere, nicht hinterfragte Überzeugungen, die fast immer in Form eines unbewussten inneren Monologes oder einer Verhaltensvorschrift wirken“. (aus “Handbuch Coaching und Beratung”) 

Glaubenssätze werden ganz früh in Kindheit und Jugend erworben. Sie werden uns von Eltern, Erziehungspersonen, Respektspersonen wie Lehrern, aber auch Vorbildern weitergegeben. Und später, im Erwachsenenalter, führen wir diese Glaubenssätze als eine Art Selbstgespräch in unserem Kopf fort.

Wir orientieren uns in unserem Denken, Fühlen und unserem Handeln an unseren Glaubenssätzen. Wir kategorisieren anhand dieser inneren Überzeugungen unsere Welt in Bezug auf, wie wir uns selbst sehen und unsere Zukunft mit ihren Grenzen und Möglichkeiten. 

Haben wir z. B. über unsere Eltern gelernt, dass das Leben ein Kampf ist, dann werden wir unseren Alltag möglicherweise auch immer wieder als anstrengend erleben. 

Aber auch, wie wir unser Umfeld wahrnehmen, unsere Mitmenschen und die Welt als Ganzes wird uns ganz früh über die Gedanken und Glaubenssätze unserer Ursprungsfamilie mitgegeben. 

Glaubenssätze bieten eine Art Raster, das uns Orientierung gibt. Und damit auch eine Art von Sicherheit. Und diesen Aspekt möchte ich hier heute mit Ihnen beleuchten. Denn ergeht es Ihnen ähnlich? Ärgern Sie sich häufig auch über sich selbst, wenn Sie das Gefühl haben, wieder in alte, hinderliche Gedankenstrukturen zurückzufallen? 

Wenn wir  uns aus negativen Glaubenssätzen herauslösen, dann begeben wir uns damit häufig  in für uns unsicheres Terrain. Das uns auch Angst machen kann.

Ich gebe Ihnen hier ein Beispiel: Glaube ich bisher, dass ich  mich in meinem Leben anstrengen oder etwas leisten muss, dann erscheint der Gedanke, dass das Leben auch leicht sein darf, zunächst zwar sehr verlockend, und gleichzeitig aber auch unsicher und nicht verlässlich. 

Denn in meiner Anstrengung fühle ich mich vertraut und sicher. Ich weiss, wie es sich anfühlt, über meine Grenzen zu gehen und zu kämpfen.  Das Neue hingegen, das Weniger-Anstrengen, das Loslassen, das Vertrauen, fühlt sich wackelig und unsicher an. Und eh ich mich versehe, fall ich bei der nächsten Gelegenheit  in alte Denkmuster und strenge ich mich doch lieber wieder an (um bei diesem Beispiel zu bleiben). 

Wir dürfen geduldig mit uns sein, wenn wir uns an leichtere und optimistischere Gedanken über uns und das Leben gewöhnen möchten. Denn es gilt, das alte, vertraute, uns Sicherheit gebende Denken zu verlassen und uns für neue (zunächst noch unsichere) Sichtweisen auf das Leben zu öffnen. 

Dies gelingt in kleinen Gedanken-Schritten. Wir hangeln uns von einem sich leichter anfühlenden Gedanken zum nächsten. Und Sie kennen meine Devise :-): Jeder kleine Fortschritt darf gefeiert werden . Und jeder (als so empfundener) „Rückschritt“ ist total okay. 

Mit dieser Erinnerung an mehr Geduld mit uns selbst und trotzdem dran zu bleiben an neuen hilfreicheren Gedanken über uns und das Leben grüße ich Sie herzlichst, 

Ihre Anna

PS: Welchen für Sie einschränkenden Glaubenssatz können Sie heute ein wenig leichter für Sie formulieren? So, dass er sich für Sie glaubwürdig und sicher anfühlt. Wenn Sie mögen, lesen Sie „Sie verdienen all das Gute im Leben“ und erfahren, wie Sie Ihre Gedanken nach und nach verändern können. 

Lesen Sie regelmäßige Inspirationen von mir für mehr Zuversicht, Leichtigkeit und Vertrauen ins Leben. Melden Sie sich hier für meinen Newsletter an.

Nach oben scrollen